Auf dem aktuell stattfindenden Google I/O hat Google Version 1.2 von ARCore vorgestellt. Neben einem deutlich besseren Tracking bringt Version 1.2 nun auch die neue Funktion Cloud Anchors mit. Mit dieser lässt sich der gleiche AR-Inhalt über mehreren Smartphones User hinweg synchron betrachten.

ARCore 1.2: Cloud Anchors und verbessertem Tracking

Mit der neuen Cloud Anchors ermöglicht ARCore interessante neue Spielkonzepte. So ist es, nun möglich z. B. ein Schachbrett auf einen Tisch zu projizieren, an dem an beiden Seiten ein Spieler sitzen, um gemeinsam eine Partie Schach zu spielen.

Die Cloud Anchors wird es nicht nur für Android geben, sondern auch für iOS und das plattformübergreifend. Passend dazu hat Google Just A Line veröffentlicht. Dies ist ein einfaches Tilt Brush in dem mehrere Benutzer gleichzeitig im selben Raum malen können.

Auch hat man das Tracking in Version 1.2 noch einmal verbessert. ARCore erkennt nun viel genauer und schneller Oberflächen und kann dort virtuelle Objekte besser dran anheften. Zudem können Entwickler nun bis zu 1000 Bilder hochladen, die das Handy erkennt und mit denen AR-Erlebnisse ausgelöst werden. „Man kann Dinge tun, wie ein Telefon an eine Spielzeugkiste halten und tatsächlich in die Spielzeugkiste sehen“, erklärte Clay Bavor von Google.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here