Bereits in den letzten Monaten hat Nvidia einige neue Marken für sich registriert. Gerade die Wort-Bild-Marken VR, VR+, VR2 und VR2+ sollten uns interessieren. Für was Nvidia die Marken nun genau nutzen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Vermutlich sind das neue Bezeichnungen für künftige Grafikkarten, um auf einen VR Kompatibilität hinzuweisen.

Die nächste Generation von Nvidia Grafikkarten wird mit dem Virtual Link einen speziellen Anschluss verfügen, der extra für VR Headsets entwickelt und optimiert ist. Die neuen Marken könnten also für die Kennzeichnung diesen Anschluss sein.

Der Virtual Link ist ein neuer USB-VR Anschluss der aus einer gemeinsamen Entwicklung von Nvidia, AMD, Oculus, Valve und Microsoft. Hier hat Nvidia stellvertretend die Marke Visual Link und wohl auch VR, VR+, VR2 und VR2+ angemeldet.

Genaueres werden wir wohl am 14. August um 1 Uhr erfahren. Dann spricht Nvidia Chef Jensen Huang auf der Fachkonferenz Siggraph.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here