Mittwoch, April 8, 2020
More
    Start News Virtual Reality Panasonic mit eigenem VR Headset

    Panasonic mit eigenem VR Headset

    Panasonic steigt beim VR Markt ein und bietet den CES Besuchern einen ersten Blick auf seine kompakten VR-Brille. Diese sind in der Lage, ultrahochauflösende Bilder zu zeigen, die den gefürchteten „Screen-door“-Effekt nicht hat und zudem noch Ultrakompakt ist.

    Die VR-Brille wurden in Zusammenarbeit mit dem VR-Display-Hersteller Kopin Corporation entwickelt und bieten eine Kombination aus Panasonic-Technologie, die bereits in bestehenden Produkten wie Panasonic-Fernsehern und Blu-ray Disc Playern, Technics-Audiogeräten und LUMIX-Digitalkameras eingesetzt wird. Dazu gehören ein Mikro-OLED-Panel, der originale dynamische Treiber von Technics, sowie ein neues optisches Modul, das – laut Panasonic, Kopin Corporation und 3M Company – „natürliche und verzerrungsfreie Bilder im Super-Single-Focus“ erzeugt.

    Das Ergebnis ist ein leichtes VR-Headset, das mit minimaler Hardware beeindruckende 3D-Visualisierungen bietet. In Kombination mit der 5G-Konnektivität wird das Gerät laut Panasonic als perfektes Werkzeug für die Betrachtung bestimmter VR-Inhalte, wie z. B. Live-Sportveranstaltungen, sowie für virtuelle Touren und Reiseerlebnisse dienen.

    „Im Vorgriff auf die bevorstehenden vollwertigen kommerziellen Dienste der fünften Generation (5G) des Mobilfunksystems werden voraussichtlich eine Reihe neuer Dienste mit VR-Brillen angeboten werden, unter anderem für die Anzeige von VR-Sportarten und attraktive virtuelle Reiseerlebnisse“, so Panasonic in einer offiziellen Veröffentlichung. „Während herkömmliche VR-Brillen mit hochwertigen Bildern und hoher Tonqualität dem Nutzer ein sehr eindringliches simuliertes Erlebnis bieten, sind diese Brillen in der Regel groß und erfordern, dass der Nutzer sie mit einem Kopfbügel auf den Kopf schnallt, was für den Träger unangenehm sein könnte“.

    Wann wir allerdings das kompakte VR Headset von Panasonic in freier Wildbahn zu sehen bekommen ist bisher noch nicht bekannt. Auch nicht ob es über irgendein Tracking des Headsets oder externer Controller besitzt. Solle es über kein Tracking verfügen, ist es in meinen Augen eher eine Videobrille als ein VR Headset. Aber wir werden wohl in den nächsten mehr zum Headset hoffentlich erfahren.

    Zufall

    Das sind die erfolgreichen PlayStation VR Titel 2018

    Auch Sony gibt einen Einblick in die erfolgreichsten Spiele aus 2018. Von den 10 erfolgreichsten Spielen sind lediglich 4 die 2018 erschienen sind. Der...

    Samsung Gear VR wird zur Samsung Galaxy VR

    Wie das niederländische online Magazin Sammobile berichtet, wird Samsung die Samsung Gear VR mit den kommenden Samsung Galaxy S10 ein Rebranding bescheren und die...

    Ready Player One: Legendärer Nachtclub in VR

    Wer das Buch Ready Player One gelesen hat, der wird sicherlich den Nachtclub in unsere Protagonisten von Odgen Morrow eingeladen wurden. Genau dieser Nachtclub...

    Penrose Studios sammelt weitere 10 Millionen Dollar für VR Animation und Storytelling

    Bereits im März 2016 durfte das Virtual Reality Animationsstudio Penrose Studios über 8.5 Millionen US-Dollar Finanzierung verbuchen. Nun hat man bekannt gegeben weitere 10...

    Moon Rider: Beat Saber im Browser

    Mit Moon Rider kommt ein Beat Saber Nachbar der dank WebVR komplett im Browser funktioniert. Somit könnt ihr aus der großen Auswahl von Beat...

    1 Kommentar

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles