Am 20. November ist es soweit und Beat Saber erscheint endlich für die PlayStation VR. Als kleine Entschädigung das man so lange warten musste, hat man exklusiven Inhalt für die PlayStation VR Version von Beat Saber versprochen. Dazu zählen fünf neue Songs sowie eine neue Kampagne.

Die exklusiven Inhalte für die PlayStation VR Nutzer ist für Besitzer des Headsets natürlich super, allerdings finden viele PC VR Nutzer die Exklusivität nicht besonders gut. Daher finden sich auch unzählige Kommentare unter dem Twitter Post zum Release der PSVR Version die ihren Unmut kundtun.

Das größte Problem was Nutzer haben, ist das die PC Version von Beat Saber seit längerer Zeit kein Update mehr bekommen haben. Lediglich ein neuer Song ist hinzugekommen. Ohne die Modder die Multiplayer oder Custom Songs in Beat Saber möglich gemacht haben, wäre das Spiel wohl aktuell nicht so populär.

Jan Ilavsky sagte, dass der Entwickler den PSVR-Spielern „etwas Neues“ geben wollte, da sie länger warten mussten.

Unterdessen schrieb CEO Jaroslav Beck, dass es in Kürze eine weitere Ankündigung speziell auf PC-Seite geben wird.

Schließlich versprach der offizielle Beat-Saber-Account, dass eine tiefere Erklärung auf dem Weg sei. Wir werden Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, wenn es so weit ist.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here