Besitzer einer Oculus Go oder HTC Vive Focus dürfen sich freuen. Mit dem neusten VRidge Update auf Version 2.2 von RiftCat werden neben der Samsung Gear VR nun auch die beiden neusten portablen VR Headsets unterstützt.

Bereits seit 2016 gibt es VRidge von RiftCat. Entwickelt damals speziell für die Samsung Gear VR, könnt ihr nun eure Lieblings Spiele für HTC Vive und Oculus Rift kabellos zu eurer Oculus Go oder HTC Vive Focus streamen und dort genießen. Dies folgt auf eine Ankündigung Anfang des Jahres, dass HTC auf die VRidge-Technologie setzt, um drahtloses PC-VR-Streaming auf dem HTC Vive Focus zu ermöglichen.

Zusätzlich zur neu hinzugekommenen Hardware-Unterstützung bietet VRidge 2.2 einen verbesserten Jitter-Reduktionsalgorithmus und ermöglicht das Spielen mittels 3-DoF-Controllern auch wenn die Spiele dafür nicht ausgelegt sind. Dabei wird das Touchpad auf dem Controller so genutzt, dass die weniger Tasten auf diesen Controllern kompensiert werden.

„Wir unterstützen nun alle wichtigen mobilen VR-Plattformen, sodass die weitere VRidge-Erweiterung nicht mehr eingeschränkt sind. Ich ermutige alle, die neue Version auszuprobieren, um die besten PC-VR-Spiele mit ihren mobilen VR-Geräten zu erleben“, sagt Marek Antoniuk, CEO von RiftCat.

Zusätzliche Sprachen wurde Ungarisch, Indonesisch, Italienisch, Koreanisch, Litauisch und Bulgarisch als neue Sprache hinzugefügt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here