Quill ist das Zeichenprogramm für Oculus Rift Nutzer. Entwickelt wurde bis letztes Jahr von den Oculus Story Studios. Nach der Schließung hat das Facebook Social-VR Team die Entwicklung übernommen und hat nun das erste große Update Quill spendiert. So ist innerhalb von Quill nun möglich das gezeichnete auch direkt zu animieren.

Quill nun mit Animationen

In der neusten Version von Quill haben die Entwickler nun die Möglichkeit eingebaut das man das gezeichnete direkt animieren kann. Für die Animationen gibt es drei verschiedene Wege. So könnt ihr jedes einzelne Teilbild einzeln Zeichnen, bestehende Objekte in einer Art Stop-Motion Technik modifizieren oder einzelne Pinselstricke zeichnen.

Somit könnt ihr eure kleinen Kunstwerke Leben einhauchen. Sei es mit komplexen Animationen oder durch hinzufügen von Regen, Feuer, Schnee & Co. Bereits kleine Animationen können ein Bild zum Leben erwecken.

Aber das wird nicht das letzte Update für Quill sein. So soll es auch bald möglich sein die gezeichneten Bilder und Animationen mit Freunden innerhalb von Spaces mit Freunden zu teilen.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here