Das Niantic sich nicht nur auf neue Titel fokussiert wie Pokémon Go oder dem neuen Harry Potter: Wizards Unite sieht man an der Ankündigung von Ingress Prime welches 2018 erscheinen soll. Man möchte dem ersten AR Game aus dem Hause Niantic wieder neues Leben einhauchen.

Ingress Prime angekündigt

Ingress Prime wird kein komplett neues Spiel werden, sondern wird das bereits vorhandene Ingress ersetzen und soll mit einer kompletten Überarbeitung kommen. So möchte man die Geschichte rund um Ingress ausbauen und mit einer eigenen Anime Serie erweitern.

Auch soll das Interface was es bisher gibt deutlich benutzerfreundlicher gestaltet werden.

Auch ist damit zu rechnen das Niantic bei Ingress Prime auf eine Implementierung von ARKit und ARCore setzen was endlich eine richtige Umsetzung von Augmented Reality bedeuten könnte.

Mit Ingress Prime möchte man natürlich auch neue Spieler zu Ingress bringen aber vor allem die bestehenden Ingress Spieler für die Treue belohnen.

Für Ingress Prime hat man extra eine extra Gruppe gebildet die sich nur mit der Entwicklung des Spiels beschäftigen. Somit kann die Entwicklung von Pokémon Go und auch dem neuen Harry Potter AR Spiel ohne Probleme weitergehen.

Warum jetzt Niantic erst mit Ingress Prime ist ganz einfach erklärt. Niantic hat mittlerweile durch Pokémon Go genug Kapital um sich die Entwicklung leisten zu können. Zwar kommt Niantic aus Google, musste sich aber bereits seit langer Zeit selbst finanzieren. Vor fünf Jahren noch 35 Entwickler, arbeiten bei Niantic mittlerweile 150 Entwickler. Neben einer kürzlichen Investorenrunde konnte man 200 Millionen US-Dollar einsammeln. Aber auch Pokémon Go dürfte einiges in die Kassen von Niantic eingespült haben. So soll laut Analysten das Spiel bereits mehr als eine Milliarde US-Dollar umgesetzt haben. Davon geht natürlich ein Teil auch für Lizenzkosten, Servergebühren und Entwicklung drauf, allerdings wird der ein oder andere US-Dollar bei Niantic geblieben sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here