Richie’s Plank Experience ist eigentlich das ideale Spiel,um Leuten Virtual Reality näher zu bringen. Die Steam Version erhält positive Bewertungen doch PlayStation VR Nutzer sind vom Spiel nicht gerade begeistert.Nun haben sich die Entwickler zu Wort gemeldet und sagen, dass man das Spiel sich nicht kaufen soll.

„Wir haben Richie’s Plank Experience speziell für die Unterhaltung mit Freunde und Familie entwickelt. Es ist ein Go-to-Erlebnis, das man spielen sollte, wenn man Besucher oder Partys hat“, schrieb der Entwickler über r/PSVR. „Wenn du also nicht vorhast, es dafür zu benutzen,ist es wahrscheinlich nichts für dich. Bitte kauft es nicht! Es ist kein Spiel,das man stundenlang alleine spielen kann.“

Die Anmerkung impliziert, dass sich die Leute über den Preis von $14,99 beschwert haben (genau wie bei Steam). Für ein optimales Spielerlebnis sollten die Spieler ein Brett in Ihren Spielraum legen, es vermessen, diese in das Spiel einzugeben und dann an einem praktisch identischen Gegenstück innerhalb von VR zu balancieren.

Ohne Brett ist das Spiel wesentlich weniger überzeugend und wir bezweifeln irgendwie, dass viele Spieler eine Platte aus Holz haben, die hier herumliegt (meine Rock Band Ausrüstung nimmt ohnehin schon genug Platz ein). Das Problem von Toast ist also, die Leute darüber zu informieren, bevor ihr das Spiel kauft.

„Bevor ihr unseren Titel kauft, bitten wir dich zuprüfen, ob Richie’s Plank Experience das Richtige für dich ist“, schloss der Entwickler. „Die Reaktionen deiner Freunde und Familie beim Ausflippen zu beobachten, ist der Wert, und wenn die Planke sie nicht erschreckt, kann der Flug sie stattdessen beeindrucken.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here