Moss angefangen als exklusiver VR Titel für die PlayStation VR ist seit Juni auf für die Oculus Rift und HTC Live verfügbar. Nun wurde auch ein offizieller Support für die Windows Mixed Reality Headset bekannt gegeben. Neben den neuen Support wurde die Steuermöglichkeiten für die HTC Vive deutlich verbessert.

Das Moss Update 1.0.3 Update bringt auch eine Handvoll neuer Steuerungsmöglichkeiten mit, um das Spiel mit dem Vive-Controller einfacher zu machen. Da das Spiel ursprünglich mit den Thumbsticks des PlayStation-Gamepads entwickelt wurde, lässt sich das Steuerschema dank ihrer Thumbsticks gut genug auf die Rift- und Windows-VR-Controller übertragen. Die Vive-Controller verwenden stattdessen ein großes Trackpad, was eine Art hybrides Steuerschema erforderte, das Teile des Trackpads verschiedenen Aktionen widmet.

Das Touchpad ist weiterhin doppelt belegt. Zur Fortbewegung gibt es nun die Möglichkeit zwischen Touch-to-Move und Press-to-Move zu wählen. Das erste ist das Layout, welches bisher aktiv war. Das zweite Layout erfordert, dass du beim Bewegen von Quill durch die Umgebung die Tasten gedrückt halten musst. Das soll die Geister-Eingabeprobleme die einige Benutzer gemeldet haben beheben.

Die zweite Funktion vom Touchpad richtet sich den Sprung- und Angriffsaktionen. Du kannst zwischen dem Standardlayout von Attack/Jump auf beiden Seiten des Touchpads oder Dedicated Jump wählen. Das Dedicated Jump Layout ordnet Attack der rechten oberen Menütaste zu und nutzt die gesamte Touchpad-Oberfläche für Jump.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here