Google ist natürlich daran gelegen das es möglichst viele für Mobile VR entwickelte Anwendungen gibt. Daher hat man sich nun dazu entschlossen die eigenen VR-Engine Seurat als Open-Source Software zu veröffentlichen.

Seurat Open-Source VR-Engine von Google

Das Seurat getaufte Renderverfahren wurde von Google speziell für mobile VR Headsets mit Positionserkennung entwickelt. Eine Mischung aus Kompressionstechnologie und VR-sichtfeld-optimierter Darstellung ermöglicht es auch den schwächeren mobilen VR Headsets eine beeindruckende Qualität zu rendern.

So wird nur das was für den Nutzer interessant ist in voller Auflösung gerendert und der Rest in einer stark reduzierten Version. Wo konnte mithilfe von Seurat das Daydream Spiel Blade Runner Revelations von 46,6 Millionen berechnenden Dreiecke auf nur noch 307.000 reduziert werden. Dies hat zur Folge das die Performance um den Faktor 100 gestiegen ist.

Seurat gibt es als Schnittstelle für Unity und Unreal und ist somit für viele Spiele bereits verfügbar. Ihr könnt euch Seurat kostenlos bei Github herunterladen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here