Mittwoch, Juni 26, 2019
  • Home
  • News
More
    Start News 180/360 Grad Insta360 One X vorgestellt

    Insta360 One X vorgestellt

    Bereits vor einigen Tagen hat Insta360 eine neue Kamera angeteasert. Nun ist es Gewissheit die beliebte Insta One bekommt mit der Insta360 One X einen Nachfolger. Durch einen neuen Sensor gibt es eine höhere Auflösung, mehr fps und auch Wi-Fi ist endlich dabei.

    Auflösung verbessert

    Dank eines neuen größeren Sensors, kann die neue One X nun 5,7K bei 30fps Videos aufnehmen. Wer mehr FPS benötigt für z. B. Sport aufnahmen, der kann zwischen 4K mit 50fps oder 3K bei 100fps wählen. Somit lassen sich auch Slow Motion Aufnahmen mit der One X ohne Probleme realisieren.

    Was die Fotos angeht, hier hat man sich allerdings dazu entschlossen von 24 MP auf 18 MP die Auflösung zu senken. Hoffen wir das sich die Qualität der Fotos deutlich verbessert hat, ansonsten wäre dieser Schritt wirklich schade.

    Bullet-Time diesmal in 3K

    Mit dem Bullet-Time Effekt lassen sich interessante Videos erstellen. Das hat auch Insta360 erkannt und hat die Auflösung ordentlich nach oben geschraubt. So lassen sich nun die Bullet-Time Videos anstatt mit 720p nun auch in 3K aufnehmen. Was für deutlich bessere Videos sorgen sollte.

    Wechselbarer Akku

    Die einen Hersteller gehen von wechselbaren Akkus zu verbauten Akkus und Insta360 geht genau den anderen Weg. Wo die One noch einen verbauten Akku hat, könnt ihr bei der One X nun den 1200 mAh großen Akku wechseln. So müsst ihr nicht, wenn der Akku mal leer ist die Kamera mittels Powerbank betreiben, sondern könnt ganz bequem den Akku wechseln und habt so wieder Strom für die nächsten Minuten.

    Wi-Fi und GPS

    Die wohl wichtigste neue Funktion der One X ist der Wi-Fi Modus. Nun lassen sich die aufgenommen Videos und Fotos auch mittels Wi-Fi anschauen. Aber auch eine Live Bild Funktion ist nun möglich. Bei einer 360 Grad Kamera zwar nicht unbedingt notwendig, aber manchmal doch ganz hilfreich.

    Weiterhin lässt sich die Kamera natürlich auch direkt an euer Smartphone mittels Lightning, Micro-USB oder USB-Typ-C anschließen.

    Mittels einer optionalen Bluetooth Fernbedienung lässt sich die One X nicht nur fernsteuern, sondern die Fernbedienung hat auch ein GPS eingebaut welches eure Video und Foto Aufnahmen direkt mit GPS Tags verseht um diese dann z. B. bei Google Street View hochzuladen.

    Die Fernbedienung nimmt nicht nur die GPS Position beim auslösen der Kamera auf, sondern speichert den kompletten Track, den ihr beim aufnehmen zurücklegt. In der nachträglichen Bearbeitung könnt ihr dann Geschwindigkeit, Richtung, Höhe und natürlich den Standort in euer Video einblenden lassen. So bekommen Betrachter der Videos einen besseren Einblick wie es euch gerade beim aufnehmen des Videos ergangen ist.

    Steuerung

    Insta hat der One X diesmal ein kleines Display spendiert und zwei Knöpfe. Somit lassen sie die wichtigen Einstellungen direkt an der Kamera ändern und es muss nicht immer das Smartphone gezückt werden.

    Alternativ lassen sich natürlich die Einstellungen direkt in der Smartphone App ändern und etwa an die angeschlossene Kamera oder per Wi-Fi übertragen.

    Stabilisierung

    So beherrscht auch die Insta360 One X wieder die FlowState-Stabilisierung die allerdings noch einmal etwas besser wurde. Mit dieser lassen sich Gimbal ähnliche Videoaufnahmen ermöglichen ohne zusätzliche Hardware. Die Bewegungen werden mittels Software ausgeglichen. Was erst einmal sich negativ anhört, ist bei 360 Grad Kameras nicht schwer und ermöglicht eine Stabilisierung ohne Qualität Verluste.

    Zubehör

    Auch Zubehör gibt es reichlich. So bietet Insta360 direkt zwei wasserdichte Gehäuse an. Eins ist bis zu 5 Meter wasserdicht und das andere bis zu 30 Meter.

    Beim Drifter hingegen wird die One X eingelegt und lässt sich dann von Person zu Person werfen, um so Luftaufnahmen der besonderen Art zu machen.

    Weiterhin könnt ihr von GoPro bekannte Zubehör Teile auch direkt an der Insta360 One X mittels Stativschraube befestigen. Somit lässt sich die Kamera praktisch überall befestigen.

    Preis & Verfügbarkeit

    Die Insta360 One X ist ab sofort weltweit bei diversen Händlern für 459,95€ erhältlich oder direkt bei Insta360.com

    Technische Daten

     

    Spezifikationen
    Blende F2.0
    Gewicht 90.9 g (Ohne Batterie)

    115 g (Mit Batterie)

    Dimensionen 115mmx48mmx28mm(DxWxH)
    Fotoauflösung 6080*3040 (18 MP)
    Videoauflösung 5760*2880@30fps

    3840*1920@50fps

    3840*1920@30fps

    3008*1504@100fps

    Fotoformat insp, jpeg (kann über die App exportiert werden), RAW (dng)
    Videoformat insv, mp4 (kann über die App exportiert werden), LOG
    Videocodierung H264
    Fotomodi Standard 360 Fotos

    Zeitgesteuerte 360 Fotos

    Intervall 360 Fotos

    RAW 360 Fotos

    HDR 360 Fotos

    Videomodi Standard 360 Video

    Zeitraffer Modus

    Bullet-Time

    LOG 360 Video

    Live-Streaming 360 Live-Streaming

    FreeCapture Live (Steuerbare Perspektive)

    EV -3EV~+3EV
    Belichtungsmodi Automatisch

    Manuell (Verschluss 1/8000s-120s, ISO 100-3200)

    Verschlusspriorität (1/8000s-2s)

    ISO-Priorität (100-3200)

    Weißabgleich Automatisch, Bewölkt, Sonnig, Fluoreszierend, Glühlampe
    Batteriekapazität 1200mAh (5V2A)
    Ausdauer Für Aufnahmen in 5,7K @ 30FPS oder 4K @ 50FPS ONE X dauert die Aufnahmezeit etwa 60 Minuten, wenn die ONE X individuell verwendet wird.
    Ladezeit 100 Minuten mit einem 5V2A Ladegerät oder 60 Minuten mit einem Insta360 9V2A Ladegerät.
    Lademethode Micro-USB
    Bluetooth BLE4.0
    Wi-Fi 5G (Standard-Reichweite von ca. 20 Metern)
    USB Micro-USB
    SD-Karte Empfehlung von UHS-I V30 Geschwindigkeitsklasse, exFAT(FAT64) Format; Die maximale Speicherkapazität beträgt 128 GB.

     

     

    Zufall

    Bethesda mit drei neuen VR Spielen

    Um 03:30 Uhr deutscher Zeit fand heute Morgen die Bethesda Pressekonferenz im Rahmen der E3 2018 statt. Neben diversen ankündigen hat man auch drei...

    Penrose Studios sammelt weitere 10 Millionen Dollar für VR Animation und Storytelling

    Bereits im März 2016 durfte das Virtual Reality Animationsstudio Penrose Studios über 8.5 Millionen US-Dollar Finanzierung verbuchen. Nun hat man bekannt gegeben weitere 10...

    ASUS ZenFone AR – Project Tango Smartphone von Qualcomm geleakt

    Das neueste Smartphone von Asus das Zenfone AR sollte erst auf der CES 2017 vorgestellt werden. Doch bereits einen Tag vorher wurden Informationen sowie...

    Facebook baut neuen Oculus Campus

    Jetzt möchte es Facebook aber wissen. Laut Bloomberg entsteht südlich von San Francisco ein 75.000 Quadratmeter großer Oculus Campus der ausschließlich für...

    Nintendo Switch VR Headset offiziell vorgestellt

    Nun ist es also doch passiert und Nintendo springt auf den VR Zug auf. Unter dem Nintendo Labo Label kommt bereits im nächsten...

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles