Montag, Mai 20, 2019
  • Home
  • News
More
    Start News Virtual Reality Oculus Store erhält DLC Support

    Oculus Store erhält DLC Support

    Mittels DLC ein Spiel zu erweitern das nutzen mittlerweile viele Spiele. Was bei Steam schon lange kein Problem ist, gab es im Oculus Store einfach nicht. Wenn Entwickler neuen Inhalt ihren Spielen spendieren wollten, konnten sie dies nur über ein reguläres Update tun. Mit dem Release der Oculus Go, gab es den DLC Support dann doch aber nur im mobilen Oculus Store. Der Oculus Store für die Rift, sollte den Support später erhalten.

    Nun ist es endlich geschafft und Oculus hat den PC Oculus Store den DLC Support spendiert. Somit können nun auch endlich Entwickler kostenlose und kostenpflichtige DLC für Oculus Rift Titel anbieten.

    Allerdings ist der DLC Support nicht nur für optimale Inhalte gedacht. So könnt ihr dank des DLC Supports auch nur das Kernspiel herunterladen und der rest wird „on the fly“ heruntergeladen. Somit könnt ihr ein Titel deutlich schneller anfangen zu spielen und müsst nicht warten, bis alles fertig heruntergeladen ist.

    Zufall

    Oculus Rift Update 1.15

    Wer im Test Channel von Oculus Rift ist, wird sicherlich schon das neuste Update 1.15 gesehen haben. Mit einigen Verbesserungen beim Tracking ist nun...

    Exoskin: 32 Feedback Punkte ermöglichen das fühlen

    In einer Zusammenarbeit mit NeoSensory und High Fidelity möchte man eine neue Feedback-Jacke auf den Markt bringen. Unter den Namen Exoskin möchte man eine...

    Firefox mit WebVR Support

    Wir haben mit der PlayStation VR, HTC Vive, Oculus Rift, Samsung Gear VR, Google Daydream, Google Cardboard, … diverse VR Headsets. Möchte ein Entwickler...

    Niantic kauft Spielestudio

    Niantic führt seien Einkaufstour fort und hat sich diesmal Seismic Games gekauft. Das 2011 gegründete Studio aus ehemaligen EA, Activision und Pandemic Mitarbeitern ist...

    Viveport Infinity gestartet

    Heute ist es endlich soweit und Vive hat die Viveport Infinity Flatrate gestartet. Ihr habt nun für monatlich 14,99 Euro oder jährlich 114 Euro...

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles