Im drei Monaten ist es soweit und Ready Player One startet endlich in unseren Kinos. Wer sich allerdings auf der CES befindet, kann einen Abstecher zur Intel machen. Hier zeigt Intel in Zusammenarbeit mit Sansar und Warner Bros eine VR-Erfahrung zu Ready Player One.

Ready Player One VR Erfahrung auf der CES 2018

Auf die Buchverfilmung von Ready Player One warten wohl viele Leute aktuell. Daher ist es nicht verwunderlich das Warner Bros. in Zusammenarbeit mit Intel und Sansar eine VR-Erfahrung zur Promotion Zwecke entwickelt hat. Aktuell lässt sich die VR-Erfahrung auf der CES 2018 am Intel Stand ausprobieren. Da wir selbst nicht auf der CES sind dafür aber die Kollegen von Upload VR, greifen wir deren Erfahrung zur VR-Erfahrung einmal auf.

Sansar die für die Entwicklung der Ready Player One VR-Erfahrung verantwortlich sind, haben eng mit Warner Bros für diese zusammen gearbeitet. Somit ist das was wir in der VR-Erfahrung auch so im Film später zu sehen. Da fällt dann auch direkt auf das der Film hier etwas anders macht als das Buch.

Der virtuelle Raum von Aech im Buch vermittelt eher den Eindruck eines eher kleineren bis mittelgroßen Raum wobei dieser virtuelle Raum von Aech im Film eine große Lagerhalle ist. Was in Angesicht der im Film vorkommenden virtuellen Güter von Aech und deren Größe durchaus Sinn macht. Und in genau dieser Lagerhalle von Aech befinden wir uns als Wade. Hier haben wir die Möglichkeit uns frei zu bewegen und alles nach Lust und Laune zu erkunden.

Wer einmal sich bereits Aech Lagerhalle anschauen möchte, der kann dies bereits kostenlos tun. Ihr müsst euch lediglich Sansar installieren und dann [HTC] Ready Player One – Aech’s Garage starten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here