Andere Freizeitparks setzen immer mehr auf Virtual Reality und andere geben dies wieder auf. So auch SeaWorld in Orlando. Bereits letztes Jahr hat man sich überlegt das Fahrerlebnis der Kraken Achterbahn mittels VR zu erweitern. Wie nun bekannt wurde, wurden die VR Headsets wieder demontiert und werden auch nicht wiederkommen.

Bereits im August fehlten die VR Headsets und nun hat SeaWorld auch offiziell bekannt gegeben das man die Kraken Achterbahn nicht mehr mit VR Headsets befahren kann. Einen genauen Grund warum man sich dazu entschlossen hat, möchte SeaWorld nicht sagen. Ein Parkmitarbeiter hat allerdings erklärt das der Grund für die Abschaffung der VR Headsets der große Aufwand ist. Nach jeder Fahrt müssen die VR Headsets gereinigt werden und vor jeder Fahrt den Besuchern aufgesetzt und eingestellt werden. Dies würde einfach zu viel Zeit in Anspruch nehmen, was auch auf die Gesamtzufriedenheit der Besucher sich auswirkt.

Das VR Erlebnis mit der Kraken Achterbahn ist positiv bei den Besuchern angekommen. Die Besucher befanden sich in einem virtuellen U-Boot, das den Bewegungen der Fahrt folgt, um Tiefseekreaturen wie dem mächtigen Kraken zu entkommen. Mit den körperlichen Empfindungen, die die Fortbewegung und die G-Kräfte der Fahrt mit sich brachten, kombiniert mit dem virtuellen Erlebnis, war das Endergebnis etwas ganz Einzigartiges, das den Besuchern einen echten Genuss bescherte.

Die Abschaffung ist natürlich schade für alle Besucher, die das VR Erlebnis mit der Kraken Achterbahn in SeaWorld Orlando noch ausprobieren wollten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here