Das Vive X Förderprogramm hat wohl schon einige Interessante Produkte oder Anwendungen hervorgebracht. Eins der bekanntesten ist wohl aktuell TPCast welches die HTC Vive von den Kabel befreit. Nun geht Vive X in die dritte runde und ermöglicht 26 Start-ups einiges.

Vive X – Dritte Runde mit 26 Start-ups

Jeder der 26 Start-ups haben die Möglichkeit auf ein Büro in San Francisco, Beijing, Shenzhen, Taipei oder Tel Aviv. Zusätzlich gibt es noch Netzwerk- und Coaching Programme für die Start-ups sowie natürlich Zugang zu fortschrittlichen VR-Technologien.

„Unser Fokus liegt bei Vive X darauf, auf der ganzen Welt mit Unternehmen zu kooperieren, die Schwachpunkte in der Industrie beheben und das AR/VR-Erlebnis verbessern können. Die dritte Runde ist gespickt von unglaublich talentierten und vielversprechenden Teams, die sich auf Grundlagentechnologien und Anwendungen in vertikalen Schlüsselmärkten wie Unternehmenslösungen, Gesundheit, Entertainment und Bildung spezialisieren.“, erklärte Marc Metis, Vice President bei HTC Vive. „Wir investieren weiter sehr aktiv in sowohl VR als auch AR und freuen uns darauf, mit der nächste Gruppe innovativer Teams und Technologien arbeiten zu können, mit der die Zukunft gestaltet wird.“

San Francisco

  • Apelab will die Content-Erstellung für VR/AR demokratisieren. Das Software Toolkit Spatial Stories ermöglicht Entwicklern, Designern und Interessenten ohne Programmierkenntnisse, schnell und effizient komplett interaktiven XR-Content für immersive Umgebungen zu erstellen und auf verschiedene Plattformen zu exportieren.
  • CALA bietet eine Software-Lösung an, mit der Fashion Designer ihre Ideen schneller in Kleidungsstücke umsetzen können – von der ersten Skizze über die Produktion und alle weiteren Zwischenschritte hinweg. Mit Hilfe der 3D-Scanning-Technologie können Anwender spielend einfach Körpermaße mit Smartphone-Fotos oder AR-Technologie erstellen und dann maßgeschneiderte Kleidungsstücke anfertigen.
  • Cloudgate Studio ist das hochgelobte Spiele-Entwicklungsstudio hinter den VR-Titeln Brookhaven Experiment und Island 359. Das brillante Team aus Industrieveteranen zeichnet bei Cloudgate für den strategischen Ansatz verantwortlich, Tech-Module zu kreieren, auf deren Basis der erste Spiele-Hit für VR eSports entwickelt wird. Virtual Self z.B. ermöglicht Anwendern, ihren Körper in VR zu sehen und ihr Gameplay ohne aufwendiges Setup zu streamen.
  • eLoupes verwirklicht ein chirurgisches Echtzeit-Bildverarbeitungssystem für den OP. Durch die Kombination von Leuchtfeld-Rendering und Head Mounted Displays sind Kliniken in der Lage, den Operateuren eine Lösung zur Verfügung zu stellen, die traditionellen Bildverarbeitungssystemen wie Mikroskopen deutlich überlegen und dabei noch kostengünstiger sind. Zudem verspricht das Verfahren besser Operationsergebnisse.
  • Nanome will Wissenschaft und Maschinenbau durch den Einsatz von VR und Blockchain-Technologie demokratisieren. Die heute noch im Einsatz befindlichen Altsysteme sind überholt und für gewaltige Ineffizienzen im Innovationsprozess verantwortlich. Auf Basis einer intuitiven und verteilten Plattform für die Interaktion mit wissenschaftlichen Daten wird Nanome wissenschaftliche Innovationen wie nie zuvor beschleunigen.
  • Neurable entwickelt eine Gehirn-Computer-Schnittstelle für die VR-Kontrolle. Das Ergebnis von Innovationen in Neurowissenschaft und Machine Learning interpretiert Neurable als EEG (Elektroenzephalografie)-Signale für die Interaktionseingabe in Echtzeit.
  • Quantum Capture arbeitet an der Entwicklung einer Behavioral Engine, die AI-gestützte virtuelle Agenten antreibt. Durch die Kombination von fotorealistischen 3D-Charakteren, prozeduralen Animationssystemen und kognitiver AI will Quantum Capture Entwickler mit den notwendigen Werkzeugen für die Kreation von beeindruckenden virtuellen Mensch-basierten Anwendungen ausstatten. Zudem sollen die Kosten und die Komprimierungszeiten erheblich gesenkt werden.
  • QuarkVR ist eine fortschrittliche Komprimierungs- und Streaming-Technologie für kabellose VR- und AR-Erlebnisse. Die Hardware-agnostische Softwarelösung unterstützt für jedes Auge eine Auflösung von 4K und ist in der Lage, für bis zu einem Dutzend Anwender simultan mit nur minimaler Latenz zu streamen.

Peking

  • Future Tech mit Sitz in Chengdu, China, ist ein Studio, das qualitative hochwertige Spiele und VR-Inhalte entwickelt. Das Team wurde von Industrieveteranen gegründet, die aus führenden Unternehmen in der Spieleindustrie wie Ubisoft, Gameloft, PDE und Virtuos kommen. Ihr Content-Projekt “Mars Alive” hat weltweit diverse Auszeichnungen gewonnen.
  • Genhaosan (GHS) ist die erste verfügbare VR-Entertainment-Lösung für Karaoke. GHS VRK-Systeme in Karaoke-Zimmern ermöglichen Anwendern, ein immersives Erlebnis beim Singen zu genießen und sich wie ein echter Rockstar auf der Bühne zu fühlen, mit dem Publikum zu interagieren und die Performance auf Social Media-Plattformen zu teilen.
  • JuDaoEdu ist auf die Forschung und Entwicklung von VR-Laboren für K12-Stundenten spezialisiert. Das Produkt ist anwendbar in Physik, Chemie, Biologie und für die wissenschaftliche Ausbildung. Die Vision des Unternehmens lautet, Studenten eine authentische und sichere VR-Lab-Umgebung zur Verfügung zu stellen,
  • Lenqiy ist ein führender VR-Content-Entwickler, der Teenagern innovative und kreative Lerninhalte zur Verfügung stellt. Das aktuelle Produktportfolio umfasst VR-Werkzeuge für Wissenschaft, Maschinenbau, Kunst und Mathematik. Durch das kreative Produktdesign will Lenqiy das Lernen zu einer genussvollen Entdeckungsreise für Teenager zu machen.
  • PanguVR ist ein AI-gesteuertes VR-Technologie-Unternehmen mit Fokus auf fortschrittliche Computervisionen. Die Core Engine, angetrieben und ständig verfeinert durch Deep Learning und von Tausenden Terabyte Daten, ermöglicht Anwendern die Kreation von 6DoF-VR-Umgebungen in wenigen Minuten, indem einfach 3D-Inhalte oder 2D-Bilder hochgeladen werden. Der Prozess ist schnell und erzeugt einen erstaunlich hoch qualitativen Output zu einem Bruchteil der Kosten von manuellen Prozessen.
  • Pillow’s Willow VR Studios kreiert Märchenspiele für 3DoF und 6DoF VR, bei denen hoch qualitative Visuals nicht die maximale Performance beeinträchtigen. In den gewaltfreien VR-Spielen treten neugierige, liebenswerte Charaktere für alle Altersklassen in Erscheinung, mit denen es Spaß macht zu spielen.
  • Yue Cheng Tech will zum Netflix in VR werden. Das Unternehmen hat mehr als 300 Top-VR-Inhalte von 50+ Partnern in 15 Ländern ausgewählt, nach China gebracht und das weltweit erste professionelle VR-Kino aufgemacht. YCT produziert mit den weltweit besten Talenten für visuelle Effekte und der Filmindustrie, um eigene Inhalte zu produzieren.

Shenzhen

  • Antilatency ist auf Lösungen für das Positionstracking für VR/AR spezialisiert, die drahtlose oder drahtgebundene Multiplayer-VR-Erlebnisse ohne Skalenlimits in der Tracking Area ermöglichen.
  • Configreality hat ein tiefgehendes Verständnis davon, wie die menschliche räumliche Wahrnehmung funktioniert, wenn sie gleichzeitig physisch und virtuell erfolgt. Der eigene Algorithmus für Raumkomprimierung vermittelt Anwendern das Gefühl, in einem unendlich großen Raum zu wandern, auch wenn der tatsächlich zur Verfügung stehende Raum begrenzt ist.
  • Super Node ist ein Unternehmen mit Lösungen für visuelle Intelligenz, die es Maschinen ermöglichen, von ihrer Umgebung zu lernen. Die Lösung beinhaltet eine kostengünstige, hoch präzise Objektvermeidung, 6DoF Tracking und SLAM (Simultaneous Localization and Mapping)-Fähigkeiten für VR, AR und Roboter.
  • VRWaibao bietet eine Multiplayer-Collaboration-Plattform in VR, entwickelt gleichzeitig aber auch Unternehmens-VR-Applikationen für Kunden in den Bereichen Banking, Maschinenbau, Immobilien, Gesundheitswesen, Militär uvm
  • Wewod fokussiert sich auf die Entwicklung von standortbasierten Entertainment- und Schulungsinhalten. Das verfügt über eine umfangreiche Expertise bei 3D-Produktionen für Kunden wie Disney, Bandai Namco und Nintendo.

Taipei

  • COVER stellt eine virtuelle Livestreaming-Plattform zur Verfügung, auf der Anwender mit ihren Avataren via mobile Endgeräte agieren können. Auf der Plattform treten zudem die eigenen virtuellen Celebrities auf.
  • Looxid Labs hat eine emotionale Analyseplattform für VR entwickelt, bei der Biosensoren Augen- und Gehirnaktivitäten messen. Der Algorithmus für maschinelles Lernen kann sehr akkurat die emotionale Verfassung analysieren und damit wertvolle Daten liefern, die das VR-Erlebnis erheblich verbessern können.
  • Red Pill Lab wendet selbstlernende Algorithmen an, um den Workflow von Charakter-Animationen in Echtzeit zu optimieren. Die Sprache-Mimik-Engine und der Ganzkörper-IK-Solver arbeiten zusammen, um virtuellen Charakteren ein neues Level an Realität in VR-Spielen zu verpassen.
  • VRCollab bringt BIM (Building Information Modelling) auf die nächste Stufe und ermöglicht Architekten, Ingenieuren, Planern und Consultants, nahtlos bei Konstruktionsprojekten zusammenzuarbeiten. Die Softwarelösung wandelt BIM-Modelle sofort für Design Reviews, Freigaben, Konstruktionskoordination und automatisierte Dokumentenerstellung um.

Tel Aviv

  • Astral Vision macht aus aufregenden Vergnügungsparkerlebnissen lebhafte VR-Attraktionen, ohne dass kapitalintensive Upgrades erforderlich sind.
  • REMMERSIVE wurde von preisgekrönten Technikern und siegreichen Rennfahrern gegründet und entwickelt immersive Fahrsimulatoren mit Hilfe einer Technologie, die ein mitreißendes und nah an der Realität liegendes Erlebnis ermöglicht.
HTC Vive
699,00 €
699,00 €
666,00 €
666,00 €

Partnerlinks - Preise inkl. MwSt. Preisänderungen jederzeit möglich. Angaben ohne Gewähr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here