Montag, Oktober 25, 2021
More

    VR Invaders

    Handlung

    Wir befinden uns im Jahr 2046 und spielen den Cyber-Soldaten Thomas ein sogenannten Diver. Seine Aufgabe ist es ein bösartiges Virus zu bekämpfen.

    Steuerung

    Gespielt wird VR Invaders mittels den Vive Motion Controllern oder den Oculus Touch. Wie bei den meisten Waveshooter spielen, müsst ihr euch nicht bewegen, sondern steht bei jeder Wave/Level an der gleichen Stelle.

    Spielverlauf

    Wo ihr bei der ersten Welle noch recht freies Schussfeld habt und nur vereinzelt Gegner kommen, wird es in den späteren Wellen hektisch. Es erwarten euch deutlich mehr Gegner gleichzeitig, die aus jeder Richtung euch unter Beschuss nehmen. Wäre dies nicht schon chaotisch genug, gibt es auch vereinzelnd Level im Dunkeln und ihr könnt die nahenden Gegner nur mit einer Taschenlampe ausmachen.

    Spätestens hier empfehlt sich ein guter Kopfhörer den die Gegner machen Geräusche. So könnt ihr auch im Dunklen Gegner recht gut orten.

    Story

    Man mag es nicht glauben aber ein Waveshooter kann auch mit einer Story daherkommen. Zwar bekommt die Handlung keinen Oscar doch es bringt etwas Abwechslung in die Ballerei.

    Wir müssen die Handlung nicht selbst uns anlesen, sondern bekommen diese von recht professionellen Sprechern erzählt.

    Grafik

    Wie bei den meisten Spielen bekommen wir auch bei VR Invaders kein Meisterwerk der grafischen Leistung vorgesetzt. Allerdings muss es auch nicht sein. Die einzelnen Level, Gegner und Effekte wirken wie aus einem Guss. Die Partikeleffekte beim zerbarsten von Projektilen und Gegnern schauen gut aus und runden das Spiel ab.

    Fazit

    VR Invaders wird sicherlich nicht das VR Spiel 2016 werden, aber wer einen Waveshooter sucht der mehr aus nur reinem Geballer besteht, ist hier richtig.
    Die Steuerung, Grafik und Story sind stimmig und das Spiel macht auch nach mehrere Stunden noch Spaß.

    [zblink]rfRI2mkXWOCKNVY[/zblink]

    Zufall

    REVIEW OVERVIEW

    Story/Spielspaß
    90 %
    Immersion
    80 %
    Optik
    75 %
    VR-Komfort
    80 %

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles