Durch Google Cardboard, Google Daydream oder Samsung Gear VR ist Virtual Reality mittlerweile in der großen Masse angekommen. Da ist es nicht verwunderlich das auch immer mehr Nachrichtensender anfangen ihre Inhalte in 360 Grad zu verbreiten.

Im vergangenen Juli hat die Huffington Post angefangen ihre Inhalten auch in 360 Grad zu veröffentlichen. Diese sind in der eigenen Smartphone-App mit dem Google Cardboard anschaubar.

Im September dann hat das US-Medienunternehmen Time mit „LifeVR“ eine Platform gestartet. Hier ist unter anderem eine interaktive Dokumentation zu Pearl Harbor zu finden.

Auch die New York Times hat in Kooperation mit Samsung „The Daily 360“ gestartet. Hier bekommt man jeden Tag einen Bericht in 360 Grad gezeigt.

Nun ist auch CNN mit einer eigenen Plattform mit dem Namen „CNNVR“ gestartet. Unterstützt wird Google Daydream, Samsung Gear VR und Oculus Rift.

Hier veröffentlicht CNN jede Woche ein 360 Grad Video. Das erste Video zeigt eine Stierhatz auf dem Festival Di San Fermin in Pamplona. CNN hat in der Vergangenheit bereits mehr als 50 360-Grad-Videos produziert. Dazu gehören Videos, die die Belagerung Aleppos und die Vereidigung von Donald Trump zeigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here