Bereits auf der Gamescom hatten wir die Möglichkeit die Cybershoes aus Österreich zu testen. Wir hatten euch bereits darüber berichtet, dass sie erstaunlich gut funktionieren und die Finanzierung über Kickstarter ablaufen wird. Die Kickstarter Kampagne ist nun gestartet und das Ziel von 30.000 Euro war bereits nach zwei Stunden erreicht.

Die Cybershoes gehen einen interessanten Weg um die Fortbewegung in VR Anwendungen zu ermöglichen. Anstatt den Nutzer in ein aufwendiges Gestell zu stellen und dann mit speziellen Schuhen auf speziellen Untergründen sich zu bewegen, setzt ihr euch bei den Cybershoes ganz einfach auf ein Drehstuhl und schnallt euch einfach die beiden Cybershoes unter die Füße und schon könnt ihr euch im Sitzen innerhalb von VR fortbewegen.

Dabei funktionieren die Cybershoes mit allen aktuellen VR Titeln. Ihr könnt euch langsam fortbewegen, einen Sprint einlegen oder zur Seite euch bewegen. Alles das erkennen die Cybershoes und übertragen es als normalen Tastendruck in die VR Anwendung. Solange die Fortbewegung mittels Touchpad oder Analogstick erfolgt.

GIF

Wir haben auf der Gamescom es mit Doom VFR testen können und nach 1-2 Minuten Übung, konnten wir uns ohne Probleme fortbewegen.

Für rund 150 Euro könnt ihr bei Kickstarter euch beteiligen und bekommt dafür ein Paar Cybershoes die im Januar 2019 verschickt werden sollen. Neben den Schuhen benötigt ihr noch einen Drehstuhl und eine Kabelhalterung, die das Kabel nach oben führt. Hier empfiehlt Cybershoes selbst die Ikea-Standleuchte Regolit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here