Auch Insta360 nutzt die Gelegenheit der CES und stellt mit der Insta360 Titan ihre neuste 360 Grad Kamera vor. Diese richtet sich an professionelle Filmemacher und bietet eine Auflösung von 11K und hat, bietet zusammen mit den acht verbauten Micro-Four-Thirds Sensoren die bisher höchste Auflösung mit einer Standalone VR Kamera am Markt.

Die neue Kamera wird diese Woche auf CES in Las Vegas beim Messestand von Insta360 ausgestellt und wird im April nach einem Pilotprogramm mit ausgewählten Filmemacher-Partnern ausgeliefert werden.

Der Insta360 Titan ist die erste Standalone-360-Kamera, die eine Auflösung von 11K ermöglicht und Aufnahmemodi wie 11K bei 30 Bildern pro Sekunde, 10K 3D bei 30 Bildern pro Sekunde sowie 11K 360-Fotos in 3D- und monoskopischen Formaten bietet.

Zusätzliche gibt es noch die Aufnahmemodi 8K 3D bei 60 Bildern pro Sekunde und 5.3K 360 Videos bei 120 Bildern pro Sekunde.

Dabei setzt die Titan gleicht acht MFT-Sensoren ein. Diese Sensoren sind deutlich größer als in vergleichbaren Kameras und sorgen daher für bessere Bildqualität, höheren Dynamikumfang, bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen und eine größere Farbtiefe.

Auch bei der Insta360 Titan kommt die FlowState-Technik zum Einsatz die eine gimbal-ähnliche Neun-Achsen-Stabilisierung ermöglicht. Dank dieser Stabilisierung können VR-Filmemacher dynamische Aufnahmen erzielen, die ein Grundelement der realistischen VR-Erlebnisse sind.

Ab sofort kann die Insta360 Titan direkt bei Insta360 registriert werden. Die kosten belaufen sich allerdings auf 17.000€ zzgl. einer Reservierungsgebühr von 170€ die allerdings nach der Auslieferung erstattet wird. Die Auslieferung erfolgt dann ab April 2019.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here