Mittwoch, April 24, 2019
  • Home
  • News
  • Infos
More
    Start News Virtual Reality Sony Patent für Eye Tracking in externer Brille

    Sony Patent für Eye Tracking in externer Brille

    Letzte Woche ist mal wieder ein Patent von Sony veröffentlicht worden, welches sich mit dem Thema Virtual Reality beschäftigt. Im Gegensatz zu den anderen Patenten handelt es sich nicht um ein VR Headset, sondern um eine Korrektionsbrille mit Eye Tracking für ein vorhandenes VR Headset.

    Die Korrektionsbrille ist dafür gemacht, dass diese in ein vorhandenes VR Headsets passt. Je nach eigener Brille und verwendetet VR Headsets ist es, nicht möglich die Brille und VR Headset gleichzeitig zu nutzen. Dies schränkt natürlich die Nutzerzahlen ein.

    Das nun aufgetauchte Patent beschreibt eben genau so eine Brille die mit einer PlayStation VR (2) getragen werden kann und gleichzeitig mit Eye Tracking daher kommt. Laut Patentantrag ist das Eye Tracking dazu da „Blickinformationen des Benutzers zu bestimmen, um die Qualität der Inhalte zu verbessern, die für die Darstellung auf dem kopfmontierten Display bereitgestellt werden“.

    Was so schön umschrieben ist, deutet auf ein Foveated Rendering hin. Mit diesem werden nur die Bildelemente in voller Auflösung gerendert, auf die der Betrachter schaut. Alles andere wird in einer geringeren Auflösung gerendert. Dies spart Rechenpower und ermöglicht so schwächere Hardware trotzdem in einer hohen Auflösung sich zu präsentieren. Also eigentlich ideal für die PlayStation 4.

    Nun stellt sich die Frage warum Sony das Eye Tracking in eine extra Brille und nicht direkt in das VR Headset verbaut? Vielleicht macht Sony dies ja auch nur würde eine getragene Brille das Eye Tracking stören. Daher packt Sony das Eye Tracking in die Brille, um so das Eye Tracking des VR Headset zu ersetzen.

    Eine andere Idee wäre das die Brille nicht nur mit der PlayStation VR 2, sondern auch mit der PlayStation VR funktionieren würde und so dem alten aktuellen Headset diese Funktion nachträglich spendiert.

    Wofür Sony das Patent nun endgültig nutzt und ob es überhaupt als Produkt so auf den Markt kommt, das wird wohl die Zeit zeigen. Wie immer gilt bei Patenten das es nur eine Idee ist und noch lange nicht zu einem Produkt führen muss.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Zufall

    Stifled erscheint am 31. Oktober

    Am 31. Oktober ist es endlich soweit und Stifled erscheint für die PlayStation VR. Wer sich denkt das Stifled wie jedes andere Horrorspiel ist,...

    Samsung Odyssey – Windows Mixed Reality Headset

    //Update Mittlerweile ist auch die Pressemitteilung seitens Samsung veröffentlicht und es gibt schlechte Nachrichten für uns in Deutschland. So wird das Samsung Odyssey zwar ab...

    Oculus Rift Kamera vorbestellen

    Um in den Genuss von Room Scale bei der Oculus Rift zu kommen, benötigt ihr insgesamt 3 Tracking Kameras. Eine liegt der Oculus Rift...

    Gratismonat Viveport Infinity abstauben

    Mit Viveport Infinity möchte HTC den eigenen Viveport interessanter gestalten. Im Gegensatz zum aktuellen Viveport Abo bei denen ihr bis zu 5 Spiele im...

    Weltrekord: Deutscher verbringt 42 Stunden in Skyrim VR

    Wer hält am längsten innerhalb von VR durch? Da versuchen sich immer wieder einige sich gegenseitig zu übertreffen. Der deutsche Andreas Hauber hat nun...

    Aktuelles