Montag, Oktober 25, 2021
More
    StartNewsVirtual RealitySteam VR Beta mit automatischer Anpassung des Supersampling

    Steam VR Beta mit automatischer Anpassung des Supersampling

    Wer die Beta von Steam VR nutzt, der darf sich über eine bessere Grafikqualität vielleicht freuen. Voraussetzung natürlich das eurer PC entsprechend gut ausgestattet ist. Zu verdanken ist es einer neue Funktion, welches die Supersampling Einstellung automatisch an euer System und das zu startende Spiel anpasst.

    Steam VR mit automatischer Einstellung fürs Supersampling

    In der neusten Beta Version von Steam VR finden wir unter den Einstellungen „Leistung“ nun eine Option des „Manuel Override“ ist diese Funktion nicht aktiviert, so passt Steam VR automatisch die Supersampling Rate anhand der Grafikkarte und des Spiels an.

    Somit habt ihr egal welches Spiel ihr mit welchem VR Headset spielt, immer die beste Grafikleistung ohne dies manuell auszuprobieren oder beim Wechsel des VR Headsets ein manuelles umstellen. Sollte euer PC nicht leistungsstark genug sein, wird der Supersampling Wert auf 1.0 eingestellt. Ansonsten stellt Steam VR diesen automatisch je nach Grafikkarte, VR Headset und Spiel ein.

    Das automatische einstellen der Supersampling Rate ist für die interessant die sich bisher noch nicht dran gewagt haben oder für die die zwischen verschiedenen VR Headsets wechseln. Hier übernimmt ab sofort Steam VR für einen die Einstellung um so die möglichst beste Leistung aus eurem System zu holen.

    Profitieren tun von dieser neuen Funktion nicht nur die Endanwender, sondern auch die Entwickler. Hier genügt es nun wenn man die eigene Anwendung auf einem Standard VR Headset mit einem Standard System kontrolliert. Läuft hier alles flüssig, wird es auch mit jedem anderen VR Headset egal bei welcher Auflösung oder bei welcher Bildwiederholrate laufen.

     

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles