Mittwoch, September 28, 2022
More
    StartNewsSpielePolyarc Studio erhält 9 Millionen Risikofinanzierung

    Polyarc Studio erhält 9 Millionen Risikofinanzierung

    Die Entwickler Polyarc die unter anderem für Moss verantwortlich sind, kündigten eine 9-Millionen-Dollar-Risikofinanzierungsrunde der Serie B unter der Leitung von Hiro Capital an, um in die Entwicklung von AR-Spielen zu expandieren.

    Mit Moss hat Polyarc ein überraschenden Erfolg erreicht. Das VR Spiel ist mittlerweile für PlayStation VR, PC VR Headsets und die Oculus Quest verfügbar. Ihr spielt eine kleine Maus Namens Quill.

    Das neue Kapital möchte Polyarc für die Entwicklung von AR Spielen nutzen. Man arbeite aber auch eine Fortsetzung von Moss.

    „Wir sehen VR und AR als ein Kontinuum, und entlang dieses Spektrums gibt es großartige Spiele zu entwickeln“, sagt Lincoln Davis, Publishing Director bei Polyarc, in einer E-Mail an UploadVR. „Wir freuen uns über die Gelegenheit, die Branche mit neuen Möglichkeiten, physische Interaktion, emotionales Feedback und Objektpersistenz zu erleben, weiter voranzutreiben.“

    Genaue Pläne bezüglich eines AR Games hat Polyarc genauso wenig verkündet wie etwas zu Moss 2. Daher bleibt uns nur abzuwarten was das Entwicklerstudio in den nächsten Monat mit dem Geld anstellen wird.

    SourceUploadVR

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles