Dienstag, Januar 19, 2021
More
    Start News Spiele Steam kann jetzt einige wichtige VR-Anwendungen ohne Microsoft Windows ausführen

    Steam kann jetzt einige wichtige VR-Anwendungen ohne Microsoft Windows ausführen

    Mit dem neusten Steam Update für Linux hat Steam es nun geschafft das die beliebtesten VR Spiele auch auf Linux funktionieren. Es wird also nicht unbedingt Windows mehr zum Betrieb benötigt. Was natürlich einige Linux Freunde freuen dürfte.

    Auch könnte das für Valve ein enormes Potenzial darstellen. Nun wäre es, therotisch möglich ein Standalone VR Headset mit Linux oder SteamOS zu bauen, auf den dann auch klassische PC VR Spiele laufen. Auch dürfte es für VR Arcades interessant sein die sich dann die Windows 10 Lizenzen sparen könnten.

    Die neue Funktion wird wie folgt beschrieben: „Windows-Spiele ohne Linux-Version können jetzt direkt vom Linux Steam-Client aus installiert und ausgeführt werden, komplett mit nativer Steamworks- und OpenVR-Unterstützung“.

    Laut einem Blog-Beitrag, der das Update detailliert beschreibt, funktioniert das Feature über ein Update zu einer 2010 angekündigten Aktion namens Steam Play. Laut Valve ist ein Open-Source-Tool namens Wine, das sie unterstützt haben, für einen Großteil der bisherigen Bemühungen verantwortlich, Linux-Unterstützung in Steams Backkatalog aufzunehmen.

    „Proton, das Tool, das Steam Play verwendet, um Windows-Kompatibilität zu gewährleisten, enthält eine benutzerdefinierte Version von Wine sowie zusätzliche Bibliotheken, die parallel dazu entwickelt wurden. Es ist vollständig Open-Source“, heißt es im Beitrag.

     

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles