Sonntag, Januar 24, 2021
More
    Start News Virtual Reality Oculus Quest bekommt 3 Verbesserungen spendiert

    Oculus Quest bekommt 3 Verbesserungen spendiert

    Die Oculus ist nun ein paar Tage schon alt und es wird wohl bald schon einige Updates geben die ein paar Schwächen beseitigt und Wünsche der Community umsetzt. Das konnte Oculus Chef John Carmack bei Twitter bekannt geben.

    Drei Schwächen und Wünsche, die es aktuell zur Oculus Quest gibt, werden mit einem Update beseitigt werden.

    Dual-Controller-Input: Es ist ein Wunsch, den die Community scheinbar öfters hatte. Bisher konntet ihr im Oculus Menü lediglich immer nur mit einen der beiden Controller zur Steuerung nutzen. Mit der neuen Funktion könnt ihr beide Controller gleichzeitig nutzen.

    3DoF Tracking bei Dunkelheit: Eigentlich ja ein Rückschritt könnte man meinen. Wer allerdings die Oculus Quest im Dunklen nutzen möchte um z. B. Videos zu schauen, wird merken, dass dies nicht geht. Sobald das Tracking nicht mehr funktioniert wegen der Dunkelheit, verweigert die Quest komplett ihren Dienst. Mit einer neuen Funktion soll beim Verlust des 6DoF Trackings in der Dunkelheit automatisch auf ein 3DoF Tracking umgeschaltet werden. So könnt ihr dann wie bei der Oculus Go noch weiter das Headset nutzen.

    60-Hz-Modus: Videos die mit 60 fps aufgenommen werden, müssen wegen dem 72 Hz Modus der Quest hochgerechnet werden. Mit der neuen Funktion sollen Entwickler nun die Möglichkeit bekommen auch die Inhalte in 60 Hz auf der Quest wiederzugeben um so eine flüssigere Wiedergabe zu ermöglichen.

    Wann das/die Updates kommen, das verrät Carmack leider nicht. Lediglich das man bereits an der Arbeit ist um die drei Sachen und vielleicht sogar mehr zu beseitigen.

    SourceMIXED
    Vorheriger ArtikelBlood & Truth
    Nächster ArtikelHP mit neuem Rucksack PC

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles