Sonntag, November 27, 2022
More
    StartNewsVirtual RealityVirtual Desktop erhält MacOS Support

    Virtual Desktop erhält MacOS Support

    Die beliebte Software Virtual Desktop bekommt nun offiziell einen Support für MacOS. Bisher wurde lediglich Windows unterstützt. Somit könnt ihr euren Mac nun auch steuern, wenn ihr euer mobiles VR Headset aufhabt.

    Mit Virtual Desktop könnt ihr ab sofort nun also auch den Desktop eures MacOS in Virtual Reality betrachten. Das Ganze funktioniert mit der Oculus Quest, Oculus Go und der Samsung Gear VR. Dazu müsst ihr einfach die entsprechende Anwendung auf dem VR Headset installieren und eine Remote Software auf eurem Mac. Ist das erledigt, könnt ihr schon kabellos den Inhalt des Bildschirmes in VR anschauen und auch eure Maus steuern und so den Mac in VR komplett steuern.

    Der Support ist ab sofort in der Beta von Virtual Desktop enthalten und später im Herbst folgt dann die finale Version. Das gab Entwickler Guy Godin bei Twitter bekannt.

    Die Mac-OS-Version der Streaming-Anwendung wird das Streaming von PC-VR-Inhalten an Oculus Quest nicht unterstützen, eine Funktion, die Windows 10-Benutzern zur Verfügung steht, die eine alternative Version der Virtual Desktop-Anwendung auf ihren Quest laden.

    Wer das Ganze nutzen möchte, der braucht mindestens MacOS Mojave (10.14) für die finale Version. Die Beta Version funktioniert aktuell erst ab MacOS Catalina (10.15).

    Vorheriger Artikel
    Nächster Artikel

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles