Samstag, Juli 20, 2024
More
    StartNewsVirtual RealityA Fisherman’s Tale gewinnt zwei Preise beim Virtual Worlds Event

    A Fisherman’s Tale gewinnt zwei Preise beim Virtual Worlds Event

    Letzte Woche fand vom 2. bis 4. Juli in München die Virtual Worlds statt. Es war ein internationaler Wettbewerb für VR und einer der großen Gewinner war das Entwickler Studio Vertigo Games.

    Das niederländische Entwicklerstudio konnte direkt zwei Preise „Best Interactive Experience“ als auch für „Best Immersive Piece of Work“ für ihren VR Titel A Fisherman’s Tale absahne.

    In A Fisherman’s Tale schlüpft ihr in die Rolle eines Fischers, der in seinem kleinen Leuchtturm ein einsames, jedoch zufriedenes Dasein fristet, bis er eines Tages durch einen Notruf aus seinem Alltagstrott gerissen wird. Er merkt, dass sein Leuchtturm Teil von größeren und kleineren Repliken ist, die ineinander geschachtelt sind und sich gegenseitig beeinflussen. Um herauszufinden, was geschehen ist und dem Fischer zu helfen, gilt es, das Spiel mit den Größenverhältnissen geschickt auszunutzen.

    Gerade den „hervorragenden Einsatz von Größenverhältnissen, eine ausgeklügelte Weltarchitektur und einen zusammenhängenden Sinn für Erzählung” lobte die Jury bei der Preisverleihung.

    Wer A Fisherman’s Tale noch nicht gespielt hat, sollte dies definitiv nachholen. Das Spiel gibt es für die Oculus Rift, HTC Vive und natürlich auch für die PlayStation VR.

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles