Samstag, Juli 20, 2024
More
    StartNewsVirtual RealityUpload muss Büros schließen und Mitarbeiter entlassen

    Upload muss Büros schließen und Mitarbeiter entlassen

    Hinter dem bekannten US Blog Upload VR steckt das Start-up Upload. Dieses hat erst im April letzten Jahres in Los Angeles ein Coworking-Büro eröffnet neben sein Hauptquartier in San Francisco. Wie nun Techcrunch berichtet, scheint Upload finanzielle Probleme zu haben und muss daher das Coworking-Büro sowie sein Hauptquartier schließen. Alle Mitarbeiter an beiden Standorten wurde fristlos gekündigt.

    Upload schließt Büros und entlässt Mitarbeiter

    Viele werden nur Upload VR kennen. Der Blog ist im englischsprachigen Raum einer der wichtigsten, wenn es um das Thema Virtual Reality und Augmented Reality geht. Allerdings verdiente Upload sein Geld mit technische Schulungen für Programmierer und Filmemacher. Daneben hat man sich für Büroplätze und Förderangebote für neue VR- und AR-Unternehmen angeboten.

    Finanziert wurde das System hauptsächlich durch Investoren. Die Investoren sind nun weggebrochen und von alleine haben sich beide Standorte nicht finanziert. Upload hatte im Herbst 2017 mit einer Anklage wegen sexueller Belästigung zu kämpfen. Es hätte einen „Sexraum“ und gezielte Ungleichbehandlungen von Mitarbeiterinnen gegeben. Das solch eine Anschuldigung die es selbst auf die Startseite der New York Times geschafft ist nicht gerade neue Investoren anzieht, sollte jeden klar sein.

    UploadVR wird vorerst noch weiter betrieben. Die Redaktion ist größtenteils in den USA sowie Europa verteilt und somit nicht von den beiden Schließungen betroffen. Wie lange die Finanzierung von Upload VR noch gesichert ist, wurde noch mitgeteilt.

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles