Sonntag, November 27, 2022
More
    StartNewsSpieleIsland 359 mit Full Body Tracking

    Island 359 mit Full Body Tracking

    Die neuen HTC Vive Tracker werden uns nicht nur neue Controller bescheren, sondern wir werden auch in diverse Spiele ein Update für ein Full Body Tracking erhalten. Dabei werden 2-3 Vive Tracker am Körper befestigt und dienen somit als Referenz für ein komplettes Tracking des Körpers mit allen Bewegungen. Eins der ersten Spiele die das Full Body Tracking einführen wird wohl Island 359 von CloudGate Studio sein.

    Island 359 – Dank Vive Tracker mit Full Body Tracking

    CloudGate Studio zeigt was dank der Vive Tracker und entsprechenden Algorithmen möglich ist. So ist es möglich wenn man sich jeweils einen Vive Tracker an den Fuß schnallt bereits einen kompletten virtuellen Avatar zu erzeugen. Auch wenn zwei Vive Tracker bereits genügen, ist für eine virtuelle realistische Bewegung vom Avatar einen dritten Tracker nötig, welcher am Oberkörper befestigt wird. Danach bewegt sich unser virtueller Avatar genauso wie wir in der echten Welt.

    So entstehen mit den Vive Trackern an den Füßen auch diverse neue Interaktionsmöglichkeiten innerhalb der virtuellen Welt. Wo wir bisher auf Schläge zur Selbstverteidigung angewiesen waren, können wir dank den Vive Trackern uns dann auch per Fußtritte verteildigen.

    Aktuell wird es aber wohl nur ein nettes Gimmick werden, wenn unsere Avatare auch die Füße heben. Dies liegt wohl hauptsächlich am aktuellen Preis der Vive Tracker. So werden wir rund 100€ pro Vive Tracker zahlen müssen. Was bei drei Vive Trackern wieder 300 Euro mehr sind. Zusammen mit einer HTC Vive für 700€ und den passenden Computer ist VR immer noch ein teures Hobby.

    Es bleibt also zu hoffen das HTC die Preise der Vive Tracker noch deutlich reduziert damit auch möglichst viele User sich diese leisten können und wollen.

    [pli]2QMBjvUeOsYoWAz[/pli]

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles