Bereits seit Monaten geht es Meta nicht mehr gut und nun ist es, wie es ausschaut vorbei. Das Unternehmen hat die Insolvenz angemeldet und führende Personen haben das Unternehmen bereits verlassen. Grund für die Insolvenz ist die letzte geplatzte Finanzierungsrunde über 20 Millionen US-Dollar.

Bereits im September hat man größere Änderungen angekündigt und drei Viertel der Belegschaft in den Zwangsurlaub geschickt. Mittlerweile liefert Meta keine seiner Headsets mehr aus und auch Dell die als Vertriebspartner fungierten, listen das AR Headset nicht mehr.

Grund für die geplatzte Finanzierungsrunde ist der Handelskrieg zwischen den USA und China wo eben die wichtigen Investoren sitzen.

Somit scheint das Ende von Meta welches 2012 gegründet wurde und mit der Meta 2 ein Konkurrenz Produkt zur HoloLens auf den Markt bringen wollten beschlossen zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here