Valve stecken hinter dem Lighthouse Tracking System, welches z. B. die HTC Vive oder auch die Pimax VR Headsets nutzen. Wie es ausschaut, wendet sich Valve dem eigenen Tracking System ab. Im Netz sind Bilder eines VR Headsets aufgetaucht welches direkt von Valve entwickelt wird und statt Lighthouse ein Inside-Out Tracking nutzt.

Eins der Bilder zeigt das Innenleben des VR Headsets. Unter anderem sieht man ein Valve Logo auf einer Platine zeigt.

Von Valve gab es bisher keine Ankündigung das man selbst an einem VR Headset arbeite. Lediglich die Entwicklung der Knuckles Controller war bisher im Gespräch.

Ob es sich hier wirklich um ein Inside Out Tracking handelt, bezweifelt der Reddit Nutzer shoneysbreakfast. Er hat auf dem Bild welches das Innenleben zeigt auf der Front Seite SteamVR Sensoren gefunden, welches auf die Verwendung des Lighthouse Tracking Systems eigentlich hinweist.

Somit könnten die beiden Kameras auf der Frontseite wie auch bei der HTC Vive Pro für einen AR Modus oder das Tracking von Händen Verwendung finden.

Es bleibt also abzuwarten bis Valve sich zu den Gerüchten äußert oder offiziell einen ersten Prototypen eines eigenen VR Headsets vorstellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here