Wer sich damals bei Kickstarter eine Pimax 8K gesichert hat und bisher noch keine erhalten hat, der wird sich noch weiter gedulden müssen. Im eigenen Forum gab das Unternehmen bekannt das es zu einer erneuten Verzögerung der Auslieferung der weiteren Pimax 8K Headsets kommt.

Grund für die erneute Verzögerung sei der eigene hohe Qualitätsstandard den man bei den Displays der 8K Version habe. Die Zulieferer für die Displays können nicht ausreichend brauchbare Displays liefern, um alle Bestellungen schnellstmöglich zu bedienen. Die letzten Headsets sollen nun ab dem 10. Februar erfolgen. Wie lange es dauert, bis alle Headsets dann ausgeliefert sind, wird nicht gesagt.

Bedenkt man das Pimax eigentlich bereits Ende Januar 2018 mit der Auslieferung beginnen wollte, ist die Verzögerung doch erheblich.

Immerhin arbeitet Pimax auch noch an der eigenen Software. So bringt die neuste Version direkt zwei neue Funktionen mit sich die für eine bessere Performance sorgen soll.

Zum einen wäre das Smart Smoothing welches wie das Asyncrhonous Spacewarp von Oculus oder das Motion Smoothing von Steam funktioniert. Dadurch werden wenn der PC die 90 fps nicht mehr schafft nur noch 45 fps berechnet und eine Algorithmus berechnet die fehlende 45 Bilder. Dadurch halbiert sich die Renderzeit.

Die zweite Funktion ist das Fixed Foveated Rendering für die neuen Nvidia RTX Grafikkarten. Dabei werden die Inhalte in der Displaymitte in voller Auflösung gerendert und die an den Rändern in einer geringen Auflösung. Dadurch lässt sich ebenfalls Renderzeit einsparen und bringt so eine bessere Performance.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here