Donnerstag, November 26, 2020
More
    Start News Virtual Reality Pimax erhält 20 Millionen US-Dollar Kapital

    Pimax erhält 20 Millionen US-Dollar Kapital

    Pimax wollte die Konkurrenz zu Oculus, Vive & Co sein. Nun hat man sich auf Highend-Brillen spezialisiert und damit eine Nische im kleinen VR Markt gefunden. In einer zweiten Finanzierungsrunde konnte das chinesische Unternehmen nun weitere 20 Millionen US-Dollar Kapital einsammeln.

    Nach der Kickstarter Kampagne Ende 2017 mit 4,2 Millionen US-Dollar, einer Serie-A-Finanzierung über 15 Millionen US-Dollar und nun in einer Serie-B-Finanzierung kommt das Unternehmen nun auf knappe 40 Millionen US-Dollar Investitionssumme die man sich sichern konnte.

    Mit dem Geld möchte man laut eigenen Aussagen mehrere Projekte gleichzeitig angehen um die große ToDo Liste die teilweise noch Punkte aus der Kickstarter Kampagne enthält die man versprochen hat abzuarbeiten. Zudem will man den Kundensupport verbessern um bestehende Kunden zufriedenzustellen.

    Mit der Pimax Vision 8K X hat man aktuell ein Flaggschiff im Angebot welches zwei 4K-Displays besitzt und ein Sichtfeld von ca. 200 Grad besitzt und das ganze für „nur“ 1.200€. Allerdings bekommt man hier dann für das Geld auch nur das eigentliche VR Headset. Controller sowie Basisstationen für das Tracking muss man etwa bereits besitzen oder noch dazu kaufen.

    Schauen wir mal was Pimax mit dem Geld macht und ob sie das alles abgearbeitet bekommen was sie damals den Kickstarter Unterstützer versprochen haben.

    Zufall

    Insta360 ONE R vorgestellt

    Unter „Adapt tot he Action“ kündigte Insta360 am 30. Dezember eine neue Kamera an. Im Teaser zu sehen war wie man eine Gopro...

    TrainerVR – Virtuelles Modelleisenbahn Bauen

    Eine Modelleisenbahn ist für Jung und Alt ein beliebtes Spielzeug. Sei es die kleine Holzeisenbahn für die Kleinen oder die die Märklin Eisenbahn für...

    Oculus Go: Verkaufsstart wird vorbereitet

    Heute findet die Facebook Entwicklerkonferenz F8 statt und wie bereits schon länger vermutet wird Facebook den offiziellen Verkaufsstart der Oculus Go bekannt geben. Das scheint nun gewiss zu sein denn Amazon USA hat Vorbesteller bereits informiert und auch Best Buy hat die Regale mit Oculus Go bereits bestückt.

    Vive Tracker Auslieferung an Entwickler gestartet

    Auf der CES hatte HTC die Vive Tracker vorgestellt gehabt. Mithilfe dieses kleinen Zubehörs ist es möglich, jedes erdenkliche Objekt in einen Virtual Reality...

    Hand Physics Lab zeigt was mittels Handtracking möglich ist

    Vom Schweizer Startup Holonautic kommt mit Hand Physics Lab eine per Sidequest erhältliche Oculus Quest Anwendung die die Möglichkeiten des Handtrackings des...

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles