Eine weitere Neuigkeit von der Pressekonferenz von Vive ist die Ankündigung des VR Headset Vive Cosmos. Es ist als direktes Konkurrenz Produkt zur Oculus Quest und kommt mit 6DoF Controllern sowie einen Inside-Out-Tracking.

Vive setzt bei der Vive Cosmos auf vier Kameras. Zwei auf der Vorderseite und jeweils eine an der Seite. Somit soll der Tracking Bereich der Controller erhöht werden und auch das Inside-Out Tracking profitiert von den zwei zusätzlichen Kameras.

Das ganze Headset kann wie auch schon bei den meisten Windows Mixed Reality Headset hochgeklappt werden um so einen schnellen Zugang zur Realität zu erhalten. Das lästige Absetzen ist somit Geschichte.

Die Controller haben sich erheblich geändert. Diese ähneln nun viel mehr den Oculus Touch Controllern als den HTC Vive Controllern. Sie verfügen nun über einen Analogstick und nicht mehr über ein Touchpad und für das bessere Tracking gibt es nun vorne einen Ring mit Tracking LEDs.

Im Gegensatz zur Oculus Quest, scheint die Vive Cosmos nicht komplett autark zu sein. Als Plattform kommt die neue Vive Reality System zu Einsatz welches auf dem PC aber wohl auch auf dem Smartphone läuft. Somit scheint es das ihr zum Betrieb der Vive Cosmos einen Leistungsstarken PC oder ein leistungsstarkes Smartphone immer dabeihaben müsst.

Wann die Vive Cosmos erscheint und zu welchem Preis ist bisher noch nicht bekannt. Wir werden aber sicherlich in den nächsten Monaten mehr dazu erfahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here