Donnerstag, November 12, 2020
More
    Start Review Spiele Drop Dead: Dual Strike Edition

    Drop Dead: Dual Strike Edition

    Drop Dead: Dual Strike Edition ist einer der Launchtitel der Oculus Quest. Es ist allerdings kein exklusiv für die Quest entwickeltes spiel, sondern dieses gibt es bereits seit März 2017 für z. B. die Oculus Rift. Trotzdem haben wir uns das Spiel einmal angeschaut.

    Zombie Shooter

    Bei Drop Dead handelt es sich um ein klassischen Zombie Shooter allerdings mit deutscher Sprachausgabe. Doktor Hironimus Monday hat eine Apokalypse losgetreten und der größte Teil der Menschheit hat sich in hirnverlangende Zombies verwandelt. Es liegt an dir und einer Handvoll Agenten, die die Welt retten wollen.

    Wir müssen nicht nur aktuelle Zombies versuchen zu töten, sondern wir können in der Zeit zurückgehen und den verrückten Arzt Versuchen aufzuhalten, bevor es zu spät ist!

    Es gibt unterschiedlichste Schusswaffen als auch Schlagwaffen. Da wir zwei Hände haben, können wir auch zwei Waffen gleichzeitig nutzen. Was bei größeren Kämpfen von Vorteil ist.

    Es gibt eine Vielzahl von Zombies, darunter fette, die sich langsam bewegen und viel Munition benötigen und schnelle und dünne Zombies die schnell zur Gefahr werden können, dafür aber mit weniger Munition niederzustrecken sind. Einige greifen mit bloßen Händen an, während andere ungewohnt mit Waffen angreifen.

    Gameplay

    Steuerung

    Wir haben uns das Spiel mit der Oculus Quest angeschaut und entsprechend mit den beiden neuen Touch Controllern gespielt. Dabei haben wir kein Problem mit dem Tracking feststellen können. Ziele, Nachladen und feuern, das alles funktioniert ohne Probleme.

    Wir müssen uns auch nicht groß in real bewegen, denn sobald wir einen Abschnitt geschafft haben, werden wir automatisch teleportiert. Hier können wir eine flüssige Teleportation auswählen oder mit einem kleinen Augenzwinkern sind wir an der neuen Position. Die zweitere Methode wird wohl für die meisten am besten geeignet sein da sie weniger Motion Sickness verursacht.

    Ihr könnt euch zwar 360 Grad umdrehen, in den meisten Fällen ist die Aktion allerdings vor euch. Daher könnt ihr Drop Dead: Dual Strike Edition im Prinzip auch im Sitzen auf der Couch spielen.

    Fazit

    Klar erfindet Drop Dead: Dual Strike Edition das Genre Zombie Shooter nicht neu, ist allerdings für 14,99€ auf der Oculus Quest ein idealer Titel aktuell um mal kurz in die virtuelle Realität einzutauchen.

    Auch eignet es sich um anderen die Wirkung von VR zu zeigen da der Einstieg nicht gerade kompliziert ist und die meisten wohl schon immer mal den ein oder anderen Zombie töten wollten.

    Wer es bereits für den PC hat, der darf sich zudem über die Cross Buy Funktion freuen. Das Spiel ist dann auch auf der Oculus Quest kostenlos verfügbar.

    Preis: 14,99 €


    Partnerlinks - Preise inkl. MwSt. Preisänderungen jederzeit möglich. Angaben ohne Gewähr.

    Zufall

    Disaster Report 4 kommt nach Deutschland

    Ein Weiteres bisher Japan exklusiver Titel findet den Weg nach Europa. Die Rede ist von Disaster Report 4: Summer Memories welches Anfang 2020 für...

    The Curious Tale of the Stolen Pets angespielt

    Wir hatten auf der Gamescom die Möglichkeit The Curious Tale of the Stolen Pets von Fast Travel Games auszuprobieren. Dabei handelt es...

    Ghostbuers VR

    Laut der offiziellen Ghostbuster Facebook-Seite soll heute im Laufe des Tages eine VR Erfahrung unter den Namen Ghostbusters VR: Now Hiring für das PlayStation...

    Skyrim VR bekommt Update

    Auch The Elder Scrolls V: Skyrim VR erhalt für PlayStation VR in den kommenden Tagen ein Update auf 1.2.20. Neben einigen Buxfixes wurde unter...

    The Climb

    The Climb von Crytek ist kein Spiel für Leute mit Höhenangst. Bei The Climb dreht sich alles um das Klettern. Ihr hangelt euch etwa mit...
    Story/Spielspaß
    Immersion
    Optik
    VR-Komfort

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles