Samstag, Juni 15, 2024
More
    StartNewsVirtual RealityReady Player One: Echte VR Headsets am Dreh

    Ready Player One: Echte VR Headsets am Dreh

    So kurz vor dem Filmstart von Ready Player One kommen immer wieder neue Informationen rund um den Film und die Produktion raus. So hat Steven Spielberg auf der Pressekonferenz zum Filmstart erklärt, das am Set Oculus Rift Brillen zum Einsatz gekommen sind.

    Ready Player One: Einsatz von Oculus Rift

    Auch wenn einige Szenen von Ready Player One in der Wirklichkeit spielen werden, so spielt der Großteil des Films doch in der OASIS und somit in einer komplett virtuellen Welt. Entsprechend kompliziert ist es für Schauspieler solche Scene zu spielen.

    „Die einzige Chance für sie, zu verstehen, wo sie sind, waren Oculus-Brillen“, sagt Spielberg. „Mit diesen Brillen konnte man das ganze Set sehen. Ohne sie standen die Schauspieler nur in einem 380 Quadratmeter großen weißen Raum ohne Inhalt. Mit der Brille auf dem Kopf war man in Hs Keller oder in seinem Workshop.” Das gleiche Problem haben auch andere Filme die größtenteils mit Greenscreens gedreht werden.

    Nach dem eigentlichen Dreh der Scene brauchten Spielberg und Kollegen noch weitere 3 Jahre für die komplette Bearbeitung des Materials. Gerade die ganzen Szenen innerhalb der OASIS waren aufwendig, da hier alles animiert werden musste.

     

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles