Sonntag, Juli 5, 2020
More
    Start News Virtual Reality iQiyi stellt eigenes VR Headset vor

    iQiyi stellt eigenes VR Headset vor

    Das Unternehmen iQiyi sollte den wenigsten ein Begriff sein. Es ist quasi das chinesische Netflix. Genau dieses Unternehmen hat nun mit dem Qiyu 2S ein eigenes VR Headset mit einer Auflösung von 4K vorgestellt.

    Angetrieben wird das 4K LC-Display welches über eine volle RGB Auflösung verfügt von einem Snapdragon 835 Prozessor. Mit gerade einmal 280 Gram und umgerechnet knapp 260€ soll es hauptsächlich für die Verwendung des eigenen Streaming Dienstes dienen.

    Daher verfügt das Qiyu 2S auch über kein Tracking, sondern lediglich die Kopfdrehung und Kopfneigung wird erfasst. Somit ist es vergleichbar mit einer Oculus Go.

    Mit knapp 87 Millionen Kunden gehört es zu einen der größeren Streaming Anbieter, die es aktuell auf dem Markt gibt. Um das eigene Portfolio auszubauen, bietet iQiyi sogar ausgewählte Netflix Inhalte an.

    Zufall

    Orbus VR: Reborn – Demo veröffentlicht

    Wer OrbusVR: Reborn noch nicht kennt, es ist wohl eines der aktuell umfangreichsten MMORPG für Virtual Reality, die es gibt. Wer sich nicht sicher...

    Tau: Sci-Fi-Thriller Serie bei Netflix

    Vor Kurzem kündigte Netflix erst die VR Serie Kiss Me First an und nun kommt mit Tau die erste Serie mit dem Thema KI auf Netflix. Bei Tau dreht es sich um eine Super-KI die zum lernen Verhaltensexperimente am Menschen macht.

    DriveClub VR stellt Online Support ein

    DriveClub VR war eins der ersten PlayStation VR Rennspiele. Nun wird Sony das Rennspiel zum 31. August aus dem PlayStation Store nehmen und dann...

    Valve auf der Gamescom 2018

    Wenn man sich das Ausstellerverzeichnis der diesjährigen Gamescom anschaut, dann findet man auch die Valve die ja bekanntlich für Steam und das Lighthouse Tracking...

    Five Nights At Freddy’s VR: Oculus Quest Version Update

    Five Nights at Freddy’s VR ist weiterhin noch nicht für die Oculus Quest erschienen. Das könnte sich allerdings bald ändern, wie Entwickler...

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles