Sonntag, Juni 16, 2024
More
    StartNewsZubehörOccipital Tracking System für 9 US-Dollar

    Occipital Tracking System für 9 US-Dollar

    Ein gutes Tracking für das VR Headset ist das eine und auch recht günstig umzusetzen. Ein Room-Scale Tracking ist dagegen recht aufwendig. Das bisher beste Room-Scale Tracking hat eindeutig die HTC Vive. Dies möchte die Firma Occipital aber ändern.

    Room-Scale Tracking für 9 US-Dollar

    Die Technik von Occipital ermöglicht es mittels einer Kamera und einer speziellen inertiale Messeinheit (IMU) ein Room-Scale Tracking welches der HTC Vive in nichts nachstehen soll. Das beste an der Technik von Occipital ist das die benötige Hardware sowie die Lizenzkosten mit nur wenigen US-Dollar günstig ist.

    Verbauen können die Hersteller etwa ein Kamera Modul oder zwei Kamera Module, zusätzlich muss nur noch ein 6-Achsen IMU verbaut sein und schon hat man ein Room-Scale. Die Kamera Module liegen bei ca. 7 US-Dollar und das 6-Achsen IMU Modul bei lediglich 2 US-Dollar. So wäre ein Room-Scale bereits für rechnerisch 9 US-Dollar zu realisieren.

    Auch die Lizenzkosten halten sich für das Occipital Tracking System in grenzen. Wer unter 10.000 Geräte produziert, der muss keine Lizenzgebühren bezahlen. Zwischen 10.000 und 100.000 Einheiten fallen 10 US-Dollar pro Gerät an und ab 100.000 Einheiten nur noch 7 US-Dollar.

    Die Kamera scannt die Umgebung ab und versucht entsprechend Kanten und Linien zu erkennen an dem das System sich hinterher orientiert. Auch mit einer Kamera soll das System erstaunlich gut funktionieren. Sind mehrere Kameras verbaut, wird das Tracking natürlich deutlich verbessert.

    Das System funktioniert für Windows und auch für Android.

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles