Montag, Juni 1, 2020
More
    Start Review Spiele A Fisherman’s Tale

    A Fisherman’s Tale

    A Fisherman’s Tale ist das neuste Virtual Reality Spiel aus dem Hause Vertigo Games. Das Spiel ist primär ein Rätselspiel, welches einen Ansatz verfolgt welches wir so noch nicht in VR gesehen haben. Anstatt das wir uns von einem Raum zum anderen Rätseln, befinden wir uns in einer Umgebung, die einer Matrjoschka ähnelt.

    Was ist A Fisherman’s Tale?

    Wir sind ein Fischer, der in seiner Hütte lebt. Mitten im Raum befindet sich ein Puppenhaus welches von außen, wie auch von innen unserer Hütte ändert. In diesem ist eine kleine Figur, die genau das Gleiche macht, was wir auch machen. Schauen wir durch unser Fenster, wird uns schnell klar das wir selbst in einem Puppenhause sind, denn hinter dem Fenster sehen wir unsere Hütte und einen weiteren großen Fischer.

    Wir müssen nun verschiedene kleine Rätsel lösen, um aus der Hütte zu kommen. Dabei können wir den Umstand nutzen das wenn wir etwas in unserer Hütte ändern, dies auch in der kleinen passiert. Auch können wir Objekte aus unserer Hütte nehmen und in das Puppenhaus legen, um so ein großes Objekt zu halten. Anders herum geht das natürlich auch.

    Etwas verwirrend zugegeben, wer das Spiel aber spielt, wird schnell die Spielmechaniken verstehen und wissen wie sie einzusetzen sind.

    Wie spielt sich A Fisherman’s Tale?

    Man sieht das Vertigo Games sich Gedanken gemacht hat. So könnt ihr euer vorhandenes Room-Scale Setup nutzen, um euch in der Hütte zu bewegen oder ihr teleportiert euch, wenn ihr nicht genügend Platz habt. Auch für jede Art von Tracking hat man vorgesorgt. Müsst ihr etwas vom Boden aufheben und habt aber kein Tracking was bis zum Boden reicht, dann könnt ihr eure Hände per Knopfdruck verlängern umso an den benötigten Gegenstand zu kommen.

    Das Ganze funktioniert ohne weitere Probleme. Alle wichtigen Gegenstände die ihr im Spiel benötigt, erscheinen auch wieder an den vorgesehenen Platz, wenn ihr diese ausverstehen außerhalb eurer Reichweite geworfen habt. Das erspart euch Frust bei der Suche.

    Spielzeit von A Fisherman’s Tale?

    Wer jetzt stundenlangen Spielspaß erwartet den müssen wir leider enttäuscht. Die Spielzeit beträgt leider nur um die eine Stunde und dann ist man auch schon durch und hat alle Rätsel gelöst. Was etwas schade ist, da das Spielprinzip etwas Neues ist und Spaß gemacht hat.

    A Fisherman’s Tale auf der Oculus Quest

    Knapp ein Jahr nach Release der PC VR Version von A Fisherman’s Tale gibt es das grandiose Spiel nun auch für die Oculus Quest. Wir haben uns das Spiel noch einmal angeschaut.

    Das Spielprinzip und den Rätseln hat sich nichts getan. Die Oculus Quest Version ist identisch mit der PC VR Version. Was sich natürlich geändert hat, ist die Grafik. Hier habt ihr natürlich Abstriche, was aber im normalen Spielverlauf gar nicht auffällt. Erst wenn man beide Versionen direkt miteinander vergleicht, dann sieht man die Unterschiede.

    Was ansonsten vielen Spielern auffallen wird, ist die Freiheit, die wir als Spieler mit der Oculus Quest erreichen wie es wohl nur Nutzer mit kabellosen PC VR Headsets kennen. Durch das fehlende Kabel tauchen wir noch tiefer in die Welt von A Fisherman’s Tale ein und können das kleine Häuschen ideal erkunden, wenn wir ein Room-Scale Setup nutzen.

    Was kostet mich das Spiel?

    Da die Spielzeit nicht besonders lang ist, möchte Vertigo Games für A Fisherman’s Tale auch lediglich 15€ haben. Für wem das zu viel ist, der kann warten denn das Spiel wird sicherlich irgendwann auch als Sale bei Steam verfügbar sein.

    Fazit zu A Fisherman’s Tale

    Die Idee hinter A Fisherman’s Tale ist Vertigo Games wirklich gut gelungen. Auch wenn die Spielzeit mit einer Stunden etwas zu kurz ist und daher für viele der Preis von 15€ wohl zu hoch sein wird, so hat uns das Spiel doch gut gefallen und hätten noch weitere Stunden in dem Universum verbracht.

    Bis auf ein paar kleinere Probleme was die Steuerung und Kollision von Objekten angeht, ist es ein rundum gelungenes Spiel, was man mal eben so spielen kann.

    Preis: 14.99


    PPreisänderungen jederzeit möglich. Angaben ohne Gewähr.

    Zufall

    Oculus Rift in den 80er Jahren

    Wie hätte die Oculus Rift ausgesehen, wenn sie in den 80er Jahren erschienen wäre? Das hat der YouTube Kanal Quirrel Monkey sich einmal überlegt....

    Moss angekündigt

    Auch Sony hat im Rahmen der E3 eine Pressekonferenz veranstaltet und was PlayStation VR Titel geht sich nicht lumpen lassen. So hat man in einem großen Block direkt 6 VR Titel vorgestellt. Von eher unbekannten Titeln bis hin zu bekannten Spielereihen ist alles dabei.

    Apex Construct Trailer + Release

    Bald ist es soweit und erhalten mit Apex Construct ein Action Adventures vom Schwedischen Entwicklerstudio Fast Travel Games für die PlayStation VR, Oculus Rift...

    Cybershoes: Flüssige Fortbewegung im Sitzen

    Auf der Gamescom zeigt das Österreichische Unternehmen Cybershoes ihr gleichnamiges Produkt zum Ersten mal in Europa. Bei den Cybershoes handelt es sich um zwei...

    Wöchentlich 100.000 Viveport Nutzer

    Gestartet ist die HTC Vive mit Steam als Plattform für Spiele und VR Erfahrungen. Auch der Umfang an VR Content für die HTC Vive...
    Story/Spielspaß
    Immersion
    Optik
    VR-Komfort

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Aktuelles