Samstag, Juni 15, 2024
More
    StartNewsVirtual RealityAlteration - Träume treffen auf KI

    Alteration – Träume treffen auf KI

    Was passiert, wenn eine Studie zum Thema Träume auf eine künstliche Intelligenz trifft? Das zeigt uns Magenta VR mit dem 20-minütigen Kurzfilm Alteration, welcher von Arte in Zusammenarbeit mit weiteren Studios entwickelt wurde.

    Alteration

    Als sich unser Protagonist Alexandro freiwillig für eine Traumstudie meldet, ahnt er nicht, dass die Wissenschaftlerin Dr. March auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz forscht und ein Programm namens Elsa entwickelt.

    Die künstliche Intelligenz Elsa ist in der Lage, die verschiedenen Traumschichten zu digitalisieren, zu absorbieren und zu analysieren. Erklärtes Ziel ist es, dass sich Elsa aneignet und assimiliert, auf welche weisen Emotionen zum Verhalten und Denken beitragen.

    Aber das Ganze ist natürlich nicht ohne Risiko. Die Versuchspersonen der Studie könnten schwere Hirnschäden davontragen. Aber scheinbar ist dies nicht das einzige Risiko – denn das ganze Experiment gerät außer Kontrolle.

    Auszeichnungen

    Dass der Kurzfilm überzeugen kann, zeigen auch die Auszeichnungen die er erhalten hat. So erhielt der Film bereits Auszeichnungen vom Raindance, Tribeca Film Fest, Paris Virtual Film Festival, FNC Explore Films, VR Days Amsterdam, 360 Film Festival und noch einige weitere.

    Das spricht für sich und ein Blick auf den Film Alteration lohnt sich definitiv. 

    Magenta VR

    Den Kurzfilm Alteration gibt es kostenlos in der Magenta VR App für iOS, Android oder VR-Headsets zum Anschauen. Wer Magenta VR noch nicht kennt, es ist eine Plattform die es bereits seit 2017 gibt und dabei 360-Grad-Inhalte auf Abruf oder als Livestream zur Verfügung stellt. Über 200 verschiedene 360-Grad-Videos und VR-Experiences aus den Bereichen Reisen, Sport, Musik, Natur, Unterhaltung und Entspannung sind verfügbar.

    Die Magenta VR App gibt es für iOS, Android und Oculus Go bzw. Samsung Gear VR. Andere VR Headsets werden aktuell leider noch nicht unterstützt.

    Weitere Informationen gibt es direkt auf www.telekom.de/virtual-reality

    Zufall

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Aktuelles